Teichwirtschaft Waldschach Pistolnig Transporte Steirisches Schilcherland SPOFIZE Werndorf Steirerfisch


Die heimischen Gewässer sind reich an Fischarten. Hier finden Sie eine Reihe von Fischen, die in der Steiermark gezüchtet werden und erfahren mehr über deren Bedeutung für die heimische Fischerei.

Die Schleie in Zahlen
Erreichbares Alter: ca. 20 Jahre
Größe: bis 6kg
Nahrung: wie der Karpfen Plankton, Insekten, Weichtiere und Getreide
Andere Namen: Schlei
Familie: Cyprinidae
Bedeutung für die heimische Fischerei
Die Schleie ist ein geschätzter Speisefisch und gilt als besonders schmackhaft. Goldfarbene Schleien (sogenannte Goldschleien) werden für Gartenteiche und Parkteiche gezüchtet. Die Schleie gilt als Nebenfisch der Karpfen-Teichwirtschaft[6], sie spielen eine wichtige Rolle als Besatzfische für Angelvereine. Schleien gehören wie Karpfen zu beliebten Sportfischen für Friedfischangler.
Die Schleie ist ein sehr langsam wachsender Fisch und wird daher im Regelfall nach 2 bis 3 Jahren mit 100-300g auf den Markt gebracht.

Küche
Schleien haben ein hervorragendes Fleisch, das sich wegen seiner Zartheit besonders zum Pochieren eignet. Auch geräuchert oder gebraten sind Schleien selten zu findende Leckerbissen.

Alle Arten anzeigen


Hrastinger Fischereibedarf Hornegg Rothermann Fischzucht Garant Kochschule
Steirisches Schilcherland
Teichwirteverband Steiermark - RSS